,

patienten-bewertung.de empfohlen von der Öko Invest

patienten-bewertung.de empfohlen von der Öko Invest

Die Öko Invest setzt sich in der Publikation „Bewertungsportale“ vom Dezember 2015 mit den Merkmalen der beliebtesten Bewertungsportale auseinander. Die Öko Invest ist ein Informationsdienst ausgerichtet auf ethisch-ökologische Investoren und hat ihren Sitz in Wien.

Einfluss von Online Bewertungen

Die Öko Invest berichtet über den Wandel zum Internetmarketing. Früher wurden Kaufentscheidungen aufgrund von ersten Impressionen vor Ort im Laden getroffen. Heutzutage wird sich aufgrund von positiven Online Bewertungen für den Kauf oder die Inanspruchnahme der Dienstleistungen für einen Anbieter entschieden.
Es wurde belegt, dass Expertenmeinungen oft eine kleinere Bedeutung zukommt als die einer großen Kundengruppe. Das heißt in Bezug zum Online Marketing. Die Kundenmeinungen wiegen schwerer als ein Pressebericht eines Experten.

Hier können Sie den Beitrag einsehen.

patienten-bewertung.de – Ein Bewertungsportal für alle Branchen

patienten-bewertung.de wird von der Öko Invest als interessantes Bewertungsportal gelobt. Neben anderen Bewertungsseiten sticht patienten-bewertung.de mit dem uneingeschränkten Zielgruppenspektrum hervor. Somit sind nicht nur die 100 branchenspezifischen Fragebögen für die Online Bewertungen ein Alleinstellungsmerkmal, sondern auch die viele Features für die Kunden. So können zum Beispiel eigens die Top 5 Bewertungen in der Verwaltung ausgewählt werden.
Ferner können neben Online Bewertungen auch Offline Bewertungen eingeholt werden. Das bedeutet, dass Ihre Kunden bei Ihnen vor Ort den Bewertungsbogen ausfüllen und dieser dann an patienten-bewertung.de geschickt wird.

Relevante Branchen

In vielen Branchen spielen Online Bewertungsportale eine lenkende Kraft. Ein Beispiel dafür stellen die Bereiche E-Commerce und Dienstleistungen wie Gastronomie- oder Tourismusbranche dar. Das Vertrauen der Kunden zum Unternehmen wird durch die Reputation der Kundenzufriedenheit gestärkt. Unternehmen mit positiven Bewertungen überzeugen die potentielle Kundschaft.

Relaunch patienten-bewertung.de

Erfolgreicher Relaunch im Jahr 2016

Profitieren auch Sie von den neuen Features

Fast ein Jahr der strategischen Überlegungen, Programmierung und Designideen haben wir nun in Form von der neuen Webseite für patienten-bewertung.de realisieren können. Wir sind stolz darauf, Ihnen im Zuge der neuen Webseite viele neue Features vorstellen zu dürfen:

neue Pakete

Es gibt nun nicht mehr wie bisher gewohnt, 3 Pakete (29€, 49€ und 69€), nun haben wir auch kostenlose Version, für all diejenigen, die patienten-bewertung.de kennenlernen möchten. Für kleine Unternehmen haben wir ein 9€ Paket entwickelt, womit man sich auch schon kleine Vorteile sichern kann.

Kundenlogin

Für die Verwaltung des eigenen patienten-bewertung.de-Profils haben wir nun einen Bereich entwickelt, in dem sich unsere Kunden je nach Paket eine bestimmte Anzahl von „Top Bewertungen“ auswählen kann. Diese werden auf dem Profil stets ganz oben angezeigt.

moderne Gütesiegel

Auch wir haben uns nun für ein moderne Flatdesign entschieden – nicht nur auf unserer Webseite. Die Gütesiegel für unsere Kunden sind im Flatdesign gestaltet und unterscheiden sich farblich anhand der Anzahl von Kundenbewertungen.
moderne_guetesiegel
Folgende Anforderungen sind für die verschiedenen Farben gesetzt:
Blau bis 99 Bewertungen
Silber bis 249 Bewertungen
Gold bis 999 Bewertungen
Platin ab 1000 Bewertungen

Bewertungen auf anderen Portalen

Wenn Sie unseren Super Special Support nutzen möchten, sprechen Sie uns direkt an – wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Feedback ist uns wichtig

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Verbesserungen und Feedback an die info@patienten-bewertung.de schicken. Auch zukünftig möchten wir uns weiterhin für Sie verbessern.

gelbe Sterne in den SERPs

5 mögliche Gründe für den Ausfall der Sterne in den Google Ergebnissen

patienten-bewertung.de klärt auf

Fragen Sie sich zwischendurch, warum keine gelben Sterne in den Suchergebnissen angezeigt werden? Dann sind Sie hier genau an der richtigen Stelle. Wir würden uns freuen, Ihnen so weiterhelfen zu können. Jeder möchte in den Suchergebnissen die höchste Aufmerksamkeit erlangen, was mit den sogenannten „Rich Snippets“ (Code Schnipsel) möglich ist. Die größte Aufmerksamkeit erregen die gelben Sterne in den Suchergebnissen

Erläuterung der 5 Gründe

Schlechte Reputation

Die Reputation spielt nicht nur zur Kundengewinnung eine große Rolle, sondern wir auch von den Suchmaschinen zur Kenntnis genommen. Steht eine Domain in Bezug zu schlechten Reputationen, kann es vorkommen, da in den SERPs (Suchergebnissen) keine gelben Sterne trotz eines Gütesiegels und vorhandenen Bewertungen erscheinen.

Doppelte Bewertungen

Sollten Sie doppelte Bewertungen auf Ihrem Bewertungsprofil aufweisen, kann sich dies negativ auf die Anzeige der gelben Sterne auswirken. Aufgrund dessen ist es wichtig, besonders auf die Bewertungsabgaben zu achten und zeitnah bei doppelten Bewertungen zu handeln.

Fehlendes Crawlen

Die Crawler der Suchmaschinen „durchsuchen“ die Webseiten mit ihren eigenen Crawlern und „aktualisieren“ somit den Status der Webseite im eigenen System. Sollten Updates an dem integrierten Gütesiegel von der Webseite vorgenommen werden, muss man hier auf den nächsten Besuch des Crawlers der Suchmaschine warten bis die Änderungen übernommen werden. Anschließend werden die Sterne wieder angezeigt.

Keine Relevanz der Sterne

In manchen Suchmaschinen werden die gelben Sterne als nicht relevant eingestuft und werden aufgrund dessen nicht in den SERPs angezeigt. Hier kann man gezielte Tricks anwenden, um die Relevanz in den Suchergebnissen zu erhöhen.

Fehlende Mikrodaten

Die „Rich Snippets“ werden anhand von Mikrodaten in die Webseiten mittels Attributen in HTML-Tags eingefügt. Wenn hier wichtige Informationen nicht mit aufgeführt werden, kommt es zu fehlerhaften Anzeigen in den Suchergebnissen.

 

 

Pflichten der Ärztebewertungsportale

Betreiber eines Ärztebewertungsportale obliegt neuen Pflichten

VI ZR 34/15 – Urteil vom 1. März 2016

Inhalt der Anklage

Als Kläger geht ein Zahnarzt vor Gericht, der das Ärztebewertungsportal jameda.de anklagt. Auf diesen Portal können sich Interessierte über unterschiedliche Ärzte informieren. Diese Ärzte können von registrierten Nutzer, ohne Angabe des Klarnamens, bewertet werden. Hierbei richtet sich die Bewertung nach Schulnoten und wird in fünf verschiedene Kategorien unterteilt.

Gegestand der Anklage

Ein anonymer Nutzer von jameda.de hat eine Bewertung abgegeben, in der er verlauten ließ, dass er den Arzt nicht empfehlen kann. Die Gesamtnote war eine 4,8, die sich aus den fünf Kategorien zusammensetzt, wovon drei Kategorien die Note sechs erhalten haben. Der Kläger hat den Beklagten vorprozessual aufgefordert, die Bewertung zu entfernen. Dennoch wurde die Bewertung aufgrund von datenschutzrechtlichen Bedenken nicht von dem Portal genommen.
Der Kläger verlangte, die Bewertung weder zu verbreiten noch verbreiten zu lassen. Daraufhin hat das Landgericht der Klage stattgegeben, woraufhin das Oberlandesgericht die Berufung der Beklagten abgewiesen hat. Das uständige VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs, der für das allgemeine Persönlichkeitsrecht fokussiert, hat die Entscheidung wieder aufgehoben und diesen Rechtsstreit an das Berufungsgericht zurückgewiesen.

Die Bewertung des Nutzers

Die Bewertung, die vom Kläger beanstandet wurde, stellt sich nicht als eigene „Behauptung“ dar, denn die Beklagte hat sich die Bewertung nicht zu eigen gemacht. Der Beklagte haftet nur dann für abgegebene Bewertungen, wenn diese zumutbare Prüfungspflichten verletzt.

Das Fazit

Basierend auf den Feststellungen des Berufungsgerichts hat der Beklagte die obliegenden Prüfpflichten verletzt. Als Bewertungsportal trägt man allgemein im Vergleich zu anderen Portal allgemein ein höheres Risiko in punkto Persönlichkeitsrechtsverletzungen. Durch die Wahl sich anonym oder pseudonym auf dem Bewertungsporal zu bewegen, wird dies noch verstärkt. Durch solch verdeckte Bewertungen ist es schwer für den bewerteten Arzt den Bewerter ausfindig zu machen. Aufgrund dessen muss nun der Bewerter den Praxisbesuch möglichst genau beschreiben und Unterlagen wie Bonushefte, Rezepte oder ähnliche Dokumente dem Portal vorzeigen.